Einzelne Bundesländer: Anleitung zur Erstattung der Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

bisher haben einzelne Bundesländer die Möglichkeit mittels speziellem Antrag geschaffen, dass Unternehmen sich das sog. 1/11 des Jahres 2020, d. h. die Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung, erstatten lassen können. Das Erstattungsszenario ist wie folgt aufgebaut:

1. Schritt: Sie öffnen das Formular „Antrag auf Dauerfristverlängerung 2020 / Anmeldung der Sondervorauszahlung".

2. Schritt: In der Zeile 22 „Berichtigte Anmeldung" tragen Sie bitte in der Kennziffer 10 eine „1" für eine Berichtigung ein.

3. Schritt: In der Zeile 24 „1. Summe der verbleibenden Umsatzsteuer-Vorauszahlungen ..." tragen Sie bitte eine „0" für Null-Euro-Umsatz ein.

Beratung: Derzeit ist bekannt, dass die Bundesländer (i) Bayern, (ii) Nordrhein-Westfalen und (iii) Hessen dieses Erstattungsangebot anbieten.

Hinweis:

download „Ausfüllhilfe des FinMin NRW"

 

Ihr Team zeitstaerken.de

StB Jürgen Hegemann / Tim Adrion