Rechtssicher durch die Sozialversicherungsprüfung – Optimale Mandantenvertretung

Jährlich prüft die Deutsche Rentenversicherung rund 400.000 Betriebe und erlässt dabei Beitragsbescheide von etwa 640 Millionen Euro. In vielen Fällen trifft Steuerberater und deren Mitarbeiter ein (Mit-) Verschulden, wenn es zu manchmal sogar existenzgefährdenden Nachforderungen kommt. Haftungspotential bieten dabei nicht nur typische Mandatsbearbeitungsmängel im Vorfeld der Prüfung, wie z. B. das Übersehen von Scheinselbständigkeitsproblemen. Auch im Umgang mit dem Prüfer und bei der Bewältigung verfahrensrechtlicher Herausforderungen während und nach der Prüfung werden häufig Fehler gemacht, die sich später nicht mehr reparieren lassen.

Durch das Seminar erhalten die Teilnehmer das notwendige Rüstzeug, um ihre Mandanten zukünftig rechtssicher durch die Prüfung zu begleiten. Hierzu werden die rechtlichen Rahmenbedingungen, verfahrenstechnische Abläufe und Reaktionsmöglichkeiten dargestellt. Darüber hinaus werden besonders beliebte Prüfungsschwerpunkte anhand von Praxisbeispielen aufgearbeitet und erläutert. Ein ausführliches Skript mit Handlungsempfehlungen und Formulierungshilfen rundet die Veranstaltung ab.

Eine vorläufige Inhaltsübersicht finden Sie hier: vorläufige Inhaltsübersicht 

 

Referenten

Herr Rechtsanwalt Christoph Gahle