Punktuelle Modernisierung des Insolvenzrechts

Werbung
WEBDIALOG: Aktueller Steuerdialog 2022, IV. Quartal - Modul 3 / Kombi B

Werbung IV Modul 3

Termin Modul 3:
Dienstag,     22.11.2022, 10.00 - 12.00 Uhr

Termin Kombi B:
Freitag,        09.12.2022, 9.00 - 13.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Flyer zum Download.

Zur Buchung


Punktuelle Modernisierung des Insolvenzrechts 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der Bundestag hat am 20.10.2022 das „Gesetz zur Abschaffung des Güterrechtsregisters und zur Änderung des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes (SanInsKG)“ in Gestalt der Beschlussempfehlung des Rechtsausschusses beschlossen (BT-Drucks. 20/2730 vom 12.07.2022; BT-Drucks. 20/4087 vom 19.10.2022) und damit eine vom Rechtsausschuss angeregte Änderung des Insolvenzrechts. Mittlerweile ist dieses Manteländerungsgesetz anzuwenden; es erfolgte die Verkündung im Bundesgesetzblatt (SanInsKG vom 31.10.2022, BGBl. I 2022, 1966; Verkündung am 08.11.2022).

Geändert wird das COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz, das nunmehr „Gesetz zur vorübergehenden Anpassung sanierungs- und insolvenzrechtlicher Vorschriften zur Abmilderung von Krisenfolgen“ heißt () und für die Zeit bis zum 31.12.2023 u.a. dies vorsieht: Der Prognosezeitraum für die Überschuldungsprüfung verringert sich von zwölf auf vier Monate und der Planungszeitraum für Eigenverwaltungs- und Restrukturierungsplanungen von sechs auf vier Monate. Die Höchstfrist für die Insolvenzantragstellung wird von sechs auf acht Wochen hochgesetzt. 
 

Ihr Team zeitstaerken.de
StB Jürgen Hegemann / Tim Adrion