zeitstaerken.SPEZIALDIALOG

Scheinselbständigkeitsrisiken bei freien Mitarbeitern in Steuerberatungskanzleien!

Schaubild

Das Thema Scheinselbständigkeit macht auch vor Kanzleien keinen Halt mehr. Es mehren sich vielmehr die gerichtlichen Entscheidungen, die für Kanzleien als freie Mitarbeiter tätige Steuerberater, Buchhalter oder Hilfskräfte als Scheinselbständige einstufen. Neben erheblichen Beitragsnachzahlungen und dem Zustandekommen unliebsamer Arbeitsverhältnisse, kann dies – wie der BGH bereits geurteilt hat – im Einzelfall auch strafrechtliche Konsequenzen für den/die Kanzleiinhaber haben. Der SPEZIALDIALOG klärt über die aktuelle Rechtslage auf und gibt wertvolle Gestaltungsempfehlungen zur Begründung „echter“ freier Mitarbeiterschaft. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer.