Werbungskosten: Ersparte Aufwendungen führen zu steuerpflichtigen Einnahmen und gegebenenfalls zu abziehbaren Werbungskosten

Werbung

Mediathek zeitstaerken.PLUS

Schaubild 1

Sämtliche Inhalte aus unseren Seminaren werden fortlaufend als Einzelthemen veröffentlicht und sind bequem über die Suchfunktion abrufbar.

Die Top-Themen aus Rechtsprechung, Verwaltung oder Steuergesetzänderungen beleuchten und erklären wir in HD-Videostreams.

Nutzen Sie die umfangreiche Datenbank aus Manuskripten, Videos und Arbeitshilfen zur Umsetzung in der täglichen Praxis, für Teambesprechungen, für Ihre interne Fort- und Weiterbildung, für die Besprechung mit Mandanten oder einfach zur Auffrischung Ihres Fachwissens.

zeitstaerken.PLUS


BMF: Anzuwendende BFH-Rechtsprechung – Lohnsteuer / Einkommensteuer

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat im Bundessteuerblatt (vom 26.10.2021, Nr. 17/18 Teil II) viele im „AKTUELLEN STEUERDIALOG“ besprochene BFH-Urteile für allgemein gültig erklärt. Es lohnt sich einen Blick – gerade für die Beratungspraxis – darauf zu werfen. Hier ein Blick auf die BFH-Rechtsprechung im Bereich der Lohnsteuer / Einkommensteuer.


Werbungskosten: Ersparte Aufwendungen führen zu steuerpflichtigen Einnahmen und gegebenenfalls zu abziehbaren Werbungskosten

Führen Zuwendungen des Arbeitgebers, durch die sich der Arbeitnehmer eigene Aufwendungen erspart, beim Arbeitnehmer zu steuerpflichtigen Einnahmen, können in Höhe der Zuwendungen abziehbare Werbungskosten vorliegen, wenn die Zahlungen durch den Arbeitnehmer zu abziehbaren Werbungskosten geführt hätten (BFH vom 28.04.2020, VI R 5/18, BStBl. II 2021, 725; zeitstaerken.PLUS: CD 0001 0009 2020 0016).

Unterkunftskosten können bei ausschließlicher bzw. fast ausschließlicher beruflicher Nutzung der Wohnung als Werbungskosten abzugsfähig sein.


Ihr Team zeitstaerken.de
StB Jürgen Hegemann / Tim Adrion / StB Melissa Schweizer