Rechtsprechungs-Info

„37b-Pauschalierung“: 30%ige Pauschalierung und parallele Anwendung der Sachbezugsfreigrenze

BFH vom 07.07.2020, VI R 4/19; Rechtsprechungsbestätigung: FG Münster vom 27.11.2018, 15 K 3383/17 L, EFG 2019, 281, rkr.; Weber in „Pauschalierung nach § 37b Abs. 2 EStG - 44-Euro-Sachbezugsfreigrenze ist anwendbar“, LGP 2021, 36
Inhalt

Der BFH bestätigt noch einmal seine ergangene Rechtsprechung dergestalt, dass bei einer Sachzuwendung in Form der kostenlosen oder verbilligten Teilnahme an einer (betrieblichen) Veranstaltung die Aufwendungen, d. h. die Kosten für den äußeren Rahmen, berücksichtigt werden müssen.