Gesetzesänderungen

„7g-Steuervergünstigungen“: Veränderungen bei der betrieblichen Nutzung und Einführung einheitlicher Gewinngrenzen

Jahressteuergesetz 2020 [JStG 2020] vom 21.12.2020, BGBl. I 2020, 3096
Inhalt

Der Steuergesetzgeber hat verschiedene Aktualisierungen und Überarbeitungen bei der „7g-Steuervergünstigung“ eingeführt. Zukünftig fallen in die „7g-Förderung“ auch vermietete Wirtschaftsgüter. Die begünstigten Investitionskosten werden von bisher 40 % auf 50 % angehoben und eine einheitliche Gewinngrenze eingeführt.