Finanzverwaltungs-Info

Aktualisierter Umsatzsteueranwendungserlass: Identität des erworbenen und veräußerten Gegenstands bei der Differenzbesteuerung

BMF-Schreiben vom 17.7.2019, III C 2 – S 7421/19/10003, BStBl. I 2019, 835; Abschn. 25a 1. UStAE; EuGH vom 18.1.2017, Sjelle Autogenbrug, C-471/15, HFR 2017, 266; BFH vom 23.2.2017, V R 37/15, BStBl. II 2019, 452
Inhalt

Die Finanzverwaltung akzeptiert, dass die Differenzbesteuerung auch anzuwenden ist, wenn ein Unternehmer Gegenstände liefert, die er seinerseits gewonnen hat, indem er zuvor von ihm erworbene Gebrauchtfahrzeuge zerlegt hat.