Rechtsprechungs-Info

„Alte“ Gesellschafterdarlehen: Berücksichtigung eines Verlusts aus dem Verzicht

BFH vom 14.1.2020, IXR9/18,BStBl. II 2020, 490; Rechtsprechungsaufhe-bung: FGMünster vom 12.3.2018, 2K3127/15 E, EFG2018, 947, nrkr.
Inhalt

Auf sog. „alte Gesellschafterdarlehen“, die vor dem 1.1.2009 zu einer Kapitalforderung des Darlehensgebers im Privatvermögen führten, ist eine Übernahme  in  das sog.  Abgeltungsteuersystem  u.a. mit  Verlustabzugsfähigkeit nichtvorzunehmen. Nur wenn ein Darlehensverzicht den gesetzlichen Veräußerungstatbeständen  bei  den  Einkünften  aus  Kapitalvermögen  gleichgestellt wird, ist der Verlust ein abzugsfähiger Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen.