Rechtsprechungs-Info

Steuerbilanz: Ermittlung des Teilwerts von Grund und Boden

BFH vom 19.05.2020, X R 27/19; Rechtsprechungsaufhebung: FG Nürnberg vom 09.08.2018, 4 K 1750/16; BFH vom 21.09.2016, X R 58/14, BFH/NV 2017, 275
Inhalt

Bei der Ermittlung des Teilwerts – d. h. Verkehrswerts – vom Wirtschaftsgut „GruBo“ kommt der Ableitung aus Verkaufspreisen für benachbarte Vergleichsgrundstücke grundsätzlich der Vorrang vor anderen Methoden zu. Erfolgt die Ableitung des Teilwerts aus den Bodenrichtwerten sind diese Vorgaben nach den Verhältnissen des Bewertungsstichtags gegebenenfalls anzupassen, beispielsweise um noch fehlende Erschließungskosten zu erhöhen.